Fettabsaugung – abnehmen mit Liposuktion

Fettabsaugung

Mehr Leichtigkeit im Leben

in Wien und Baden bei Wien

Viele Fettdepots sind genetisch bedingt und lassen sich auch mit einer Diät oder Sport nicht so einfach abbauen. Die Liposuktion zählt daher mittlerweile zu den häufigsten – und sichersten – Eingriffen. Im persönlichen Beratungsgespräch besprechen wir ausführlich, welche Möglichkeiten und Schritte für Sie geeignet sind.

Termin vereinbaren

 

Schlanke Beine, eine schmale Taille und ein schön geformtes Gesäß sind heutzutage der Wunsch vieler Menschen. Insbesondere durch Werbung und Stars bekommen wir immer wieder das vermeintlich ideale Körperbild der heutigen Gesellschaft vorgelebt. Wenn jedoch trotz Sport und einer gesunden Ernährung die letzten Fettpölsterchen einfach nicht verschwinden wollen, kann das sehr frustrierend sein. In diesem Fall ist eine Fettabsaugung oftmals die letzte Lösung, denn mit diesem Eingriff lassen sich ganz einfach auch die letzten hartnäckigen „Problemzonen“ entfernen. So gelingt es mir, Ihnen den Wunsch einer schönen Silhouette zu erfüllen. Sollten Sie sich für eine Fettabsaugung interessieren, freue ich mich sehr über Ihre Terminvereinbarung für ein persönliches Erstgespräch in meiner Ordination.

 

An welchen Körperstellen lässt sich eine Fettabsaugung durchführen?

Die Fettabsaugung lässt sich prinzipiell am gesamten Körper durchführen. Zu den beliebtesten Zonen gehören Bauch, Hüfte, Po, Oberschenkel, Waden, Reiterhosen, Kinn und Hals. Aber auch an den Oberarmen und am Rücken lässt sich mithilfe einer Fettabsaugung wieder eine schöne Silhouette formen.

 

Was muss ich vor einer Fettabsaugung beachten?

Vor jeder Behandlung findet in meiner Ordination zunächst ein ausführliches Beratungsgespräch statt. In diesem erfolgt nicht nur die Untersuchung der Zonen, welche Sie gern behandeln lassen möchten, sondern auch die Besprechung Ihrer Vorstellungen, die Sie von dem Endergebnis haben. Aus diesen Informationen erstelle ich Ihnen einen Behandlungsplan, welcher genau auf Sie zugeschnitten ist. Neben dem genauen Behandlungsablauf erfolgt zudem die Aufklärung über mögliche Risiken und Komplikationen, welche sowohl während als auch nach dem Eingriff auftreten können. Sollten Sie Fragen haben, dann scheuen Sie sich bitte nicht, mir diese zu stellen. Es ist mir sehr wichtig, dass Sie sich umfassend aufgeklärt fühlen, denn nur so können Sie am Tag der Behandlung mit einem ruhigen Gefühl bei mir in der Klinik erscheinen.

Zwar findet die Fettabsaugung nicht zwingend unter Vollnarkose statt, trotzdem gibt es einige Punkte, welche es vor dem operativen Eingriff zu beachten gilt. Etwa 14 Tage vor der Operation sollten Sie auf die Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten verzichten. Dazu gehören unter anderem Aspirin, Voltaren, Seractil oder Thomapyrin. Sollten Sie Schlafmittel einnehmen, dann setzen Sie auch diese bitte mindestens zwei Wochen vor der Liposuktion ab. Es ist wichtig, dass Sie mir während des Erstgespräches mitteilen, welche Medikamente Sie zu sich nehmen, damit ich Ihnen genau sagen kann, welche Arzneimittel Sie auch weiterhin nehmen dürfen und welche besser nicht. In einigen Fällen besteht ebenfalls die Möglichkeit, Ersatzmedikamente zu verschreiben.

Reduzieren Sie bitte ebenfalls schon einige Zeit vor dem Eingriff den Konsum von Alkohol und Nikotin, im besten Fall verzichten Sie ab zwei Wochen präoperativ komplett auf beide Substanzen.

Sollten Sie die Behandlung unter Vollnarkose wünschen, dürfen Sie bis sechs Stunden vor dem Eingriff noch etwas essen. Wir empfehlen allerdings eine leichte Mahlzeit. Verzichten Sie auf fettige oder stark zuckerhaltige Speisen. Bis zu zwei Stunden präoperativ dürfen Sie noch klare Flüssigkeiten wie Brühe, Wasser oder ungesüßten Tee trinken.

Findet die Fettabsaugung unter lokaler Betäubung oder in einem Dämmerschlaf statt, dann dürfen Sie auch noch kurz vor dem Eingriff etwas Kleines essen. Doch auch hier ist eine leichte Nahrung empfehlenswerter.

 

Wie verläuft eine Fettabsaugung? 

Wichtig: Eine Fettabsaugung dient nicht zur Gewichtsreduktion, sondern ist dazu da, um dem Körper wieder eine schöne Silhouette zu geben. Bei vielen Patientinnen und Patienten ändert der Eingriff am Gewicht nichts.

Bei der Liposuktion gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen. Da wäre zum einen die klassische Fettabsaugung. Dazu erfolgt im ersten Schritt ein kleiner Schnitt an der zu behandelnden Stelle. Als Nächstes injiziere ich Ihnen die Tumeszenz-Lösung. Dabei handelt es sich um ein Flüssigkeitsgemisch, welches aus Adrenalin, einer Kochsalzlösung und Betäubungsmitteln besteht. Dieses Verfahren ist notwendig, da sich nun die Fettzellen mit der Lösung vollsaugen und besser lösen lassen, wenn ich im nächsten Schritt die Zellen vorsichtig mithilfe einer dünnen Kanüle nach und nach absauge.

Es besteht ebenfalls die Möglichkeit zusätzlich entweder einen Wasserstrahl oder eine vibrierende Kanüle zu verwenden. Darunter sind die Wasserstrahl-assoziierte und die Vibrations-Liposuktion zu verstehen. Beide Verfahren tragen noch einmal zu einer verbesserten Lockerung der Fettzellen bei, sodass sie sich schneller absaugen lassen.

Eine weitere und vor allem besonders sanfte Art der Liposuktion ist die Laser-Lipolyse. Der Name lässt bereits erkennen: Hierbei kommt ein Laser zum Einsatz. Wie bei der klassischen Fettabsaugung erfolgt ebenfalls zunächst ein Hautschnitt. Statt der speziellen Tumeszenz-Lösung bringe ich nun jedoch ein kleines Lasergerät unter der Haut, direkt in das Fettgewebe ein. Dieses sendet Impulse aus, welche die Fettzellen vom Gewebe lösen. Handelt es sich um kleinere Fettmengen, dann baut Ihr Körper dieses von selbst ab. Bei einer größeren Menge muss ich mit einer feinen Kanüle nachhelfen und das verflüssigte Fett absaugen.

 

Zitat Dr. Gärner: “In meiner Ordination arbeite ich immer mit den aktuellsten Techniken und neuesten Methoden, um qualitativ hochwertige und zuverlässige Behandlungen durchführen zu können.”

 

Welche Behandlung bei Ihnen am besten zum Einsatz kommt, hängt unter anderem von der Anzahl und der Größe der zu behandelnden Stellen ab. Während des Erstgespräches zeige ich Ihnen die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Behandlungsmethoden auf und kann Ihnen anhand der Untersuchung ebenfalls eine Empfehlung aussprechen. Letztendlich liegt die Entscheidung jedoch natürlich ganz bei Ihnen.

Findet die Behandlung ambulant statt, können wir pro Sitzung etwa drei Kilo Fett absaugen, unter Vollnarkose bis zu fünf Kilogramm. Bei größeren Mengen sind weitere Behandlungen notwendig.

 

Muss ich bei einer Fettabsaugung mit Risiken oder Komplikationen rechnen?

Kein operativer Eingriff ist zu 100% frei von möglichen Risiken oder Komplikationen. Die Fettabsaugung gehört mittlerweile zu den Routineeingriffen, trotzdem kann es in seltenen Fällen vorkommen, dass etwas nicht nach Plan verläuft. Zu den Risiken zählen Infektionen, Wundheilungsstörungen, Hautunebenheiten, Thrombosen oder die Schädigung von Nerven. Rötungen, Schwellungen, Blutergüsse oder auch ein Taubheitsgefühl sind direkt nach dem Eingriff normal und damit kein Grund zur Sorge, denn diese Symptome lassen innerhalb der nächsten Tage und Woche nach.

Wichtig ist, dass Sie bitte immer zu den vereinbarten Nachsorgeterminen erscheinen, damit ich mir ein genaues Bild von der Heilung machen kann. 

 

Was gilt es nach einer Fettabsaugung zu beachten?

Nach einer Fettabsaugung dürfen Sie die Klinik sofort verlassen, sollten Sie sich für die Methode ohne Vollnarkose entschieden haben. Bitte gönnen Sie sich und Ihrem Körper die notwendige Ruhe, denn der Eingriff bedeutet für Ihren Organismus Stress, von dem er sich unbedingt richtig erholen sollte. Nach der Operation erhalten Sie von uns spezielle Kompressionswäsche, welche Sie bitte sechs Wochen sowohl am Tag als auch in der Nacht tragen, denn damit unterstützen Sie den Heilungsprozess und beugen Wundheilungsstörungen und Dellen auf der Hautoberfläche vor.

Die ersten sechs Wochen nach der Fettabsaugung, sollten Sie auf anstrengende körperliche Aktivitäten, wie beispielsweise schweißtreibenden Sport, verzichten. Nehmen Sie sich am besten für mindestens drei Tage von der Arbeit frei. Sollten Sie in Ihrem Job großen Anstrengungen ausgesetzt sein, dann nehmen Sie sich auch bitte hier etwas länger frei.

Sauna, Dampfbad und Solarium sind für vier Wochen tabu, duschen dürfen Sie bereits ab dem vierten Tag nach der Liposuktion wieder. Achten Sie jedoch bitte darauf, die Wunden dem Wasser nicht zu lange auszusetzen. Ein langes Bad dürfen Sie nach etwa drei bis vier Wochen wieder genießen.

Um die Wundheilung nicht zu gefährden, sollten Sie im Idealfall für zwei Wochen auf den Konsum von Alkohol und Nikotin verzichten.

 

Wann ist das Endergebnis der Fettabsaugung sichtbar?

Direkt nach der Fettabsaugung ist die behandelte Stelle noch stark geschwollen und es können sich Rötungen und Hämatome abzeichnen. Aus diesem Grund müssen Sie sich leider etwas gedulden, bis Sie die ersten Ergebnisse sehen können. Etwa zwei Monate nach dem Eingriff lässt sich bereits ein vorläufiges Ergebnis feststellen, es kann jedoch bis zu einem halben Jahr dauern, bis sich das Endergebnis einstellt.

 

Kann ich an den bei einer Fettabsaugung behandelten Stellen erneut zunehmen?

Ja, das ist möglich. Zwar wachsen keine neuen Fettzellen nach, denn die individuelle Anzahl der Fettzellen ist bereits von Geburt an in unserem Körper festgelegt, allerdings können sich die noch vorhandenen Fettzellen vergrößern. Durch eine ungesunde Ernährung und zu wenig Bewegung „füttern“ Sie die verbliebenen Fettzellen und diese dehnen sich aus, wodurch es zu einer Gewichtszunahme kommen kann.

 

Mit welchen Kosten ist bei einer Fettabsaugung zu rechnen?

Da es sich bei der Fettabsaugung um keinen medizinisch notwendigen Eingriff handelt, müssen Sie die Kosten der Behandlung selbst übernehmen. Die Kosten berechnen sich anhand der Stelle und der Größe des zu behandelnden Areals, weswegen sich kein Pauschalpreis nennen lässt. Zur Orientierung: Eine Fettabsaugung an den Beinen beginnt bei mir ab 1.200€. Während eines unverbindlichen Beratungsgespräches erstelle ich Ihnen einen individuell auf Sie zugeschnittenen Behandlungs- und Kostenplan. Ich freue mich bereits auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen!


 

Die Fettabsaugung (Liposuktion) zählt zu den sichersten und häufigsten Schönheitseingriffen – Dr. Stefan Gärner, Facharzt für plastische Chirurgie in Wien, berät Sie gerne zu Ihren individuellen Möglichkeiten. Überschüssiges Gewebe am Bauch wegen einer Schwangerschaften oder extremer Gewichtsabnahme kann mittels einer Bauchdeckenstraffung schnell und einfach entfernt werden. Dr. Stefan Gärner berät Sie dazu gerne.

Wissenswertes zur Fettabsaugung (Liposuktion)

Flacher Bauch, schlanker Beine, schöner Po: Die Fettabsaugung kann an vielen verschiedenen Körperregionen und mit unterschiedlichsten Methoden durchgeführt werden. Bei hoher Sicherheit und rascher Alltagstauglichkeit erzielt man dabei nachhaltige, bleibende Ergebnisse.

Wir arbeiten mit den aktuellsten Techniken und neuesten Methoden, um qualitativ hochwertige und zuverlässige Behandlungen durchführen zu können.

An welchen Stellen ist eine Fettabsaugung möglich?

  • Bauch
  • Po
  • Oberschenkel
  • Waden
  • Reiterhosen
  • Kinn
  • Hals

Termin vereinbaren

Beine

Behandlungsmethode dar, um ein optisches Ungleichgewicht auszugleichen.

Preis ab EUR 1.200,-

Hals

Die Liposuktion des „Doppelkinns“ am Hals eignet sich hervorragend für eine Konturierung des Halses.

Preis ab EUR

Hüften

Die Korrektur der Hüften hat einen großen Effekt auf die gesamte Körperform, da so die Taille besonders gut neu betont werden kann.

Preis ab EUR


Fettabsaugungen werden in folgenden Ordinationen durchgeführt

ORDINATION WIEN

Anton-Frank-Gasse 7, 1180 Wien

BADEN MEDICENT

Grundauerweg 15, 2500 Baden - (barrierefrei)