Schamlippenkorrektur | Dr. Stefan Gärner

Schamlippenkorrektur

Schamlippenkorrektur (Labioplastik)

in Wien und Baden bei Wien

Schamlippen gibt es in den unterschiedlichsten Formen und Farben. Bei einigen Frauen sind die Schamlippen jedoch von Natur aus entweder sehr stark oder nur minimal ausgeprägt. Das führt häufig nicht nur dazu, dass sich die Betroffenen für das Aussehen Ihres Schambereiches schämen, sondern kann ebenfalls Einschränkungen bei Gesundheit und Lebensqualität mit sich bringen. Sind die Schamlippen zu klein, liegt der Scheideneingang oftmals frei, was die Anfälligkeit für Infektionen erhöht. Sind die Schamlippen hingegen zu groß, sind Reibungen im Intimbereich oftmals ein Problem. Meist ist dann nur noch ein von Schmerzen geplagter Alltag möglich. Die Schamlippenkorrektur wird jedoch auch häufig von Frauen gewünscht, welche nach dem Gebären eines Kindes mit dem Aussehen des Schambereiches unzufrieden sind und sich wieder ein harmonisches Ergebnis wünschen. Ganz gleich, aus welchem Grund Sie sich für eine Schamlippenkorrektur entscheiden: Bei mir sind Sie auf jeden Fall richtig! Während eines Beratungsgespräches in meiner Ordination, finden wir gemeinsam die perfekte Lösung, damit Sie sich in Ihrem Körper bald wieder vollkommen wohlfühlen.

Termin vereinbaren

 

Was muss ich vor der Korrektur der Schamlippen beachten?

Bevor die Korrektur der Schamlippen stattfindet, erfolgt zunächst ein ausführliches, persönliches Gespräch bei mir in der Ordination. Das Gespräch ist dazu da, um mir ganz genau mitzuteilen, was Sie an Ihren Schamlippen stört und was Sie sich von der Schamlippenkorrektur erhoffen. Anschließend erfolgt eine Untersuchung der „Problemzone“, damit ich mir selbst ein Bild der momentanen Ausgangssituation machen kann. Im nächsten Schritt lege ich Ihnen die Möglichkeiten dar, welche Sie zur Auswahl haben. Ziel ist es, dass wir zum Schluss gemeinsam einen optimal auf Sie und Ihre Situation abgestimmten Behandlungsplan erstellen, damit Sie nach der Operation mit dem Ergebnis rundum zufrieden sind. 

Zudem kläre ich Sie natürlich ausführlich über den kompletten Ablauf der Behandlung auf und auch über mögliche Risiken und Komplikationen, welche sich leider nie vollkommen ausschließen lassen. Sollten Sie Fragen haben, dürfen Sie mir diese gerne jederzeit stellen. Es ist mir ein großes Bedürfnis, dass Sie sich rundum über die Behandlung aufgeklärt fühlen, denn nur so können Sie am Tag des Eingriffes mit einem ruhigen Gefühl in der Klinik erscheinen.

Die Operation muss nicht unbedingt unter Vollnarkose stattfinden, teilweise reicht eine örtliche Betäubung oder ein leichter Dämmerschlaf. Trotzdem gibt es einige Punkte, welche Sie bei der Vorbereitung auf die Operation unbedingt beachten sollten. Dazu gehört beispielsweise das Absetzen von blutverdünnenden Medikamenten, wie Aspirin, Voltaren, Seractil oder Thomapyrin. Sollten Sie Schlafmittel zu sich nehmen, dann setzen Sie auch diese bitte mindestens 14 Tage vor dem Eingriff ab. Generell ist es wichtig, dass Sie mir in unseren Vorgesprächen ganz genau mitteilen, welche Arzneimittel Sie zu sich nehmen, damit ich Ihnen sagen kann, wie Sie weiter verfahren sollen. In einigen Fällen ist es mir möglich, Ihnen sogar Ersatzmedikamente zu verschreiben, die keine negativen Auswirkungen auf die Schamlippenkorrektur haben. Bitte verzichten Sie auch schon einige Zeit vor der Operation auf den Konsum von Alkohol und Nikotin.  

Findet die Operation unter Vollnarkose statt, dürfen Sie nur noch bis zu sechs Stunden vor dem Eingriff etwas essen. Am besten eignet sich hier leichte, gut verdauliche Kost. Bis zu zwei Stunden vor der Schamlippenkorrektur dürfen Sie noch Wasser oder ungesüßten Tee zu sich nehmen.

 

Wie verläuft die Schamlippenkorrektur?

Je nachdem, ob eine Vergrößerung oder Verkleinerung der Schamlippen gewünscht ist, verläuft die Behandlung natürlich unterschiedlich.

Bei zu großen inneren Schamlippen entferne ich vorsichtig das überschüssige Gewebe. Dabei achte ich jedoch darauf, dass der Scheideneingang auch weiterhin verdeckt bleibt. Anschließend forme ich die Schamlippen neu und vernähe letztendlich die Wundränder.

Auch die äußeren Schamlippen lassen sich so anpassen, dass wir letztendlich ein harmonisches Ergebnis erreichen. Zur Vergrößerung kommt meist Eigenfett zur Anwendung. Dieses sauge ich Ihnen zuvor an einer geeigneten Körperstelle, wie beispielsweise an Bauch oder Oberschenkel, ab. Anschließend bereite ich dieses Fett so auf, dass es sich perfekt zur Unterspritzung der Schamlippen eignet. Die Unterspritzung geht recht schnell und hinterlässt keine Narben.

Sollte es keine Stelle geben, an welcher ich eine Fettabsaugung durchführen kann, bietet sich die Lösung einer Unterspritzung mit Hyaluron. Allerdings ist hier der Nachteil, dass Ihr Körper die Hyaluronsäure nach und nach wieder abbaut, weswegen Sie die Behandlung in regelmäßigen Abständen wiederholen müssen.

Bei einer starken Erschlaffung der Schamlippen reicht eine Unterspritzung häufig nicht aus, weswegen hier eine zusätzliche Straffung notwendig ist, um ein schönes Ergebnis zu erhalten. Die Straffung erfordert nur wenige Schnitte. Anschließend entferne ich das überschüssige Gewebe und vernähe die Wunden zum Schluss wieder. Die dabei entstandene Narbe befindet sich in einer Falte zwischen den äußeren und inneren Schamlippen, ist später jedoch nicht mehr zu sehen. Meist erfolgt zusätzlich noch eine Unterspritzung der Schamlippen, um das Ergebnis abzurunden.

 

Welche Risiken und Komplikationen kann eine Schamlippenkorrektur mit sich bringen?

Zwar handelt es sich bei der Schamlippenkorrektur um einen relativ kleinen und schnellen Eingriff, trotzdem birgt jede Operation auch das Risiko für mögliche Komplikationen. Schwellungen, Rötungen, Hämatome und leichte Blutungen sollten Sie nicht beunruhigen, denn diese sind nach einer Operation normal und vergehen innerhalb der nächsten Tage und Wochen wieder. Allerdings besteht das Risiko für Infektionen oder Wundheilungsstörungen. In sehr seltenen Fällen ist es ebenfalls möglich, dass das Gewebe im Bereich der Schamlippen vernarbt.

 

Was ist nach der Schamlippenkorrektur zu beachten?

Fand der Eingriff nicht unter Vollnarkose statt, dürfen Sie die Klinik direkt nach der Behandlung wieder verlassen. Die ersten zwei bis drei Wochen sollten Sie sich unbedingt schonen, allerdings dürfen Sie bereits einen Tag nach der Behandlung wieder arbeiten gehen, wenn Sie keiner körperlich anstrengenden Tätigkeit nachgehen.

Meiden Sie am besten zu enge Kleidung, welche eine ständige Reibung im Schambereich verursachen könnte. Generell sollte eine Reibung der Schamlippen bis zur vollständigen Heilung der Wunden vermieden werden. Damit gilt auch der Verzicht auf Geschlechtsverkehr, sportliche Tätigkeiten und die Verwendung von Tampons.

Duschen dürfen Sie bereits nach wenigen Tagen wieder, allerdings sollten Sie dabei sehr vorsichtig vorgehen und darauf achten, die Wunden nicht komplett aufzuweichen. Dampfbad, Sauna, Schwimmbad und Solarium sind in den ersten Wochen postoperativ ebenfalls tabu, denn hier besteht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass sich die Wunden infizieren.

Um die Wundheilung weiter zu fördern, sollten Sie zunächst auf den Konsum von Alkohol und Nikotin verzichten, denn diese beiden Substanzen können dazu führen, dass sich die Heilung verzögert oder schlecht verläuft.

In einigen Fällen können Sitzbäder die Heilung verbessern, allerdings sollten Sie dies immer zuvor mit mir absprechen. Achten Sie bitte ebenfalls auf eine gute Narbenpflege. Hierfür verschreibe ich Ihnen gern eine Salbe, die nach der Korrektur der Schamlippen besonders hilfreich ist.

Als letztes möchte ich Sie darum bitten, dass Sie unbedingt zu den Nachkontrollen erscheinen, denn bei diesen untersuche ich den Fortschritt der Heilung und kann gegebenenfalls schnell eingreifen, sollte etwas nicht nach Plan verlaufen.

 

Wirkt sich eine Schamlippenkorrektur auf den Geschlechtsverkehr aus?

In der Regel sollte die Schamlippenkorrektur keine negativen Auswirkungen auf den Geschlechtsverkehr haben. Selten kommt eine Lubrikationsstörung vor, was bedeutet, dass die Schamlippen bei sexueller Lust nicht mehr ausreichend feucht werden. Zwar ebenfalls selten, aber nicht ganz auszuschließen, sind leichte Schmerzen beim Geschlechtsverkehr oder ein Verlust der Libido.

 

Wann kann ich das Endergebnis der Schamlippenkorrektur sehen?

Erfolgt die Behandlung rein mit Hyaluronsäure, sehen Sie das Ergebnis sofort, denn die Unterspritzung dauert nicht sehr lang und hinterlässt keine sichtbaren Spuren. Bei einem operativen Eingriff kann es jedoch vorkommen, dass die Schwellungen sogar einige Monate anhalten. Dementsprechend müssen Sie sich etwas gedulden. Nach etwa zwei bis drei Monaten sollten jedoch alle Symptome der operativen Schamlippenkorrektur gänzlich verschwunden sein, sodass das endgültige Ergebnis zu sehen ist.

 

Mit welchen Kosten ist bei einer Schamlippenkorrektur zu rechnen?

Da ich die Kosten immer ganz individuell an die Bedürfnisse meiner Patientinnen und Patienten anpasse, kann ich Ihnen keinen bestimmten Preis nennen, der für alle gilt. Im Vorgespräch helfen mir Ihre Vorstellungen vom Endergebnis und die Untersuchung des Schambereiches dabei, einen Behandlungs- und Kostenplan zu erstellen, der genau an Sie angepasst ist.

Ist die Korrektur der Schamlippen medizinisch notwendig, übernimmt häufig die Krankenkasse einen Teil oder sogar die gesamten Kosten der Behandlung. In diesem Fall muss ein medizinisches Gutachten erfolgen, welches bestätigt, dass die Patientin unter der Fehlbildung der Schamlippen leidet und es in ihrem Alltag dadurch zu starken Einschränkungen kommt.

Sollten Sie sich für eine Schamlippenkorrektur interessieren, freue ich mich über eine Terminvereinbarung für ein persönliches Gespräch in meiner Ordination!