Brustrekonstruktion

Wieder aus dem Vollen schöpfen

Die Wiederherstellung der weiblichen Brust ist ein wichtiger Schritt zurück zu einem weiblichen Körperbild. Hierfür stehen mehrere operative Methoden zur Verfügung, die individuell auf die Situation und Vorstellung der Patientin abgestimmt werden. Im persönlichen Beratungsgespräch besprechen wir, welche Behandlungsmöglichkeiten für Sie am sinnvollsten sind.

Termin vereinbaren

Eine Brustvergrößerung mit Implantaten muss mittlerweile nur einmal durchgeführt werden – Dr. Stefan Gärner, Facharzt für plastische Chirurgie in Wien, berät Sie gerne zu Korrekturmöglichkeiten.Die Rekonstruktion der Brust nach Krebs o. Ä. verlangt nach individueller, fachspezifischer Betreuung – Dr. Stefan Gärner, Facharzt für plastische Chirurgie in Wien, berät Sie gerne zu den operativen Möglichkeiten.

Wissenswertes zur Brustrekonstruktion

Man unterscheidet zwischen der Sofort- und Spätrekonstruktionen. Bei letzterer erfolgt die Entfernung des erkrankten Gewebes und gleichzeitige Wiederherstellung der Brust in einer Operation. Bei der Spätrekonstruktion erfolgt in einem ersten Schritt die Entfernung des Tumors und einige Monate später der Wiederaufbau. In den meisten Fällen ist eine brusterhaltende Therapie (BET) möglich.

Operative Möglichkeiten der Brustrekonstruktion

Implantat

Das Implantat stellt den geringsten operativen Aufwand dar. Die werden Implantate meist unter dem Brustmuskel positioniert, um ein natürliches Ergebnis zu erzielen.

Eigengewebe

„Eigenes“ Gewebe wird den unterschiedlichen Körperregionen entnommen und zur Rekonstruktion in die Brustregion transplantiert.

Kombination Implantat & Eigengewebe

Dies ist bei großen Brüsten meist sinnvoll, um eine entsprechendes Resultat zu erreichen

Eigenfett

Sollte die ursprüngliche Brusthaut in ausreichender Menge vorhanden sein, ist diese Methode eine Option zur Brustvergrößerung.

Genaueres zum Thema Brustrekonstruktion erfahren Sie im Blog.

Termin vereinbaren