Ohrenkorrektur – schnell & einfach, mit und ohne OP

Ohrenkorrektur

BIS ÜBER BEIDE OHREN GLÜCKLICH – MIT UND OHNE OP

in Wien und Baden bei Wien

In Beratungsgesprächen erlebe ich häufig, wie unwohl sich Patienten aufgrund abstehender oder abgeknickter Ohren, Verformungen sowie zu großer oder zu kleiner Ohrläppchen meist fühlen – und was für einen großen Unterschied eine kleine Veränderung bereits machen kann.

 

In der Kindheit sind sie häufig Ziel von Hänseleien und selbst im Erwachsenenalter bleiben sie gerne versteckt: die Ohren. Meine Patienten und Patientinnen kommen zu mir, da sie sich aufgrund ihrer Ohren nicht wohl in ihrer Haut fühlen. Dabei handelt es sich oft um zu große oder abstehende Ohren. Ich kümmere mich jedoch auch um ein- oder abgerissene, zu große oder stark gedehnte Ohrläppchen. Viele meiner Patienten und Patientinnen leiden bereits seit Jahren unter ihrem Erscheinungsbild. Je nach Deformation gibt es verschiedene Techniken, die ich einsetzen kann, um Ihnen ein symmetrisches und dauerhaftes Ergebnis garantieren zu können. Ich schließe Löcher oder Tunnel, passe zu große Ohren und Ohrläppchen an oder korrigiere beidseitige Fehlstellungen sowie abstehende Ohren. Eine Ohrenkorrektur kann als eigenständiger Eingriff oder im Zuge eines Face- oder Halslifts oder einer Lidstraffung erfolgen. Träumen Sie davon, das Aussehen Ihrer Ohren zu verändern? Dann freue ich mich über eine Terminvereinbarung für ein persönliches Beratungsgespräch in meiner Ordination, in dem wir gemeinsam die optimale Behandlungsmethode für Sie finden.

 

Aus welchen Gründen wünschen sich Patienten eine Ohrenkorrektur?

Der häufigste Grund, weshalb sich meine Patienten und Patientinnen eine Ohrenkorrektur wünschen, ist die seelische Belastung - sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Besonders abstehende Ohren, die sogenannten Segelohren, sind häufig Spott und Hänseleien ausgesetzt, was traumatische Spuren hinterlassen und zu psychischen Belastungen führen kann. Eine Deformation der Ohren hat verschiedene Ursachen. Bei abstehenden Ohren ist die Anthelix der Ohrmuschel zu schwach ausgebildet oder fehlt ganz. Die Ohrmuschel kann jedoch auch zu stark ausgeprägt sein und das Ohr optisch nach vorne drücken. Manchmal leiden meine Patienten und Patientinnen an einer kombinierten Fehlbildung an anderen Stellen, etwa dem Ohrläppchen oder dem äußeren Rand des Ohrs. Eine Deformation der Ohren kann auch die Folge eines Unfalls sein.

Mein Ziel ist es, dass sich meine Patienten und Patientinnen wieder wohl in ihrer Haut fühlen und das Erscheinungsbild dennoch natürlich bleibt. Deshalb achte ich stets darauf, dass das Verhältnis zwischen Ohr, Gesicht und Kopf stimmig und harmonisch ist.

 

Zitat Dr. Gärner: "In Beratungsgesprächen erlebe ich häufig, wie unwohl sich Patienten aufgrund abstehender oder abgeknickter Ohren, Verformungen sowie zu großer oder zu kleiner Ohrläppchen meist fühlen – und was für einen großen Unterschied eine kleine Veränderung bereits machen kann."

 

Für wen ist eine Ohrenkorrektur geeignet?

Im Prinzip ist eine Ohrenkorrektur für jede Altersgruppe geeignet, wobei ich operative Eingriffe erst ab einem bestimmten Alter durchführe. Eine Ohrenverkleinerung ist beispielsweise erst möglich, wenn das Wachstum abgeschlossen ist. Für Säuglinge gibt es dennoch eine Möglichkeit, zukünftige Deformationen rechtzeitig zu korrigieren. Ab einem Alter von drei Monaten besteht die Möglichkeit, das Ohr mittels Verbänden so zu schienen, dass das Ohr gerade wächst. Sehr häufig sind Vorschul- und Grundschulkinder meine Patienten und Patientinnen oder eben Erwachsene. Eine Ohrenkorrektur ist also für so gut wie jede Person möglich, die unter abstehenden, asymmetrischen oder verformten Ohren leidet.

 

Was muss ich vor der Ohrenkorrektur beachten?

Zu Beginn steht ein gemeinsames Beratungsgespräch an. In diesem können und sollen Sie mir ausführlich mitteilen, was sie stört und welches Ergebnis Sie sich wünschen. Anschließend nehme ich eine gründliche Begutachtung Ihrer Ohren vor, denn nur so kann ich einschätzen, welche Behandlung möglich und ob Ihre Wunschvorstellung realisierbar ist. Je nach Ursache gibt es verschiedene Möglichkeiten, diese elegant zu beheben. Am Ende gehen wir gemeinsam Schritt für Schritt den Ablauf der Behandlung durch. Sind noch Fragen offen, klären wir diese in aller Ruhe.

Da es sich bei einer Ohrenkorrektur um einen vergleichsweise einfachen Eingriff handelt, sind keine speziellen Vorbereitungsmaßnahmen erforderlich. Sie sollten trotzdem 14 Tage vor dem Behandlungstermin auf Nikotin und Alkohol verzichten. Blutverdünnende Medikamente sollten Sie ebenfalls vermeiden. Dazu gehören beispielsweise Aspirin, Seractil, Voltaren oder Thomapyrin. Der Eingriff dauert in der Regel ein bis zwei Stunden. Eine Ohrenkorrektur führe ich gerne unter lokaler Betäubung durch, auf Wunsch besteht natürlich die Möglichkeit zur Vollnarkose. 

 

Wie verläuft die Ohrenkorrektur?

Die klassische Ohrenkorrektur meint die Ohranlegeplastik, also das Anlegen abstehender Ohren. Bei diesem Eingriff steht die Arbeit mit Fäden und die Ausdünnung des Knorpels im Vordergrund. Dafür setze ich zuerst einen Schnitt an der Rückseite der Ohrmuschel, um auf den Knorpel zugreifen, ihn Schritt für Schritt ausdünnen und neu modellieren zu können. Manchmal ist es nötig, die Helix und die Ohrmuschel voneinander zu trennen und zusätzlich stabilisierende Fäden einzubringen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Sobald der gewünschte Winkel erreicht ist, vernähe ich die Wunde und befestige das Ohr in seiner neuen Position.

Die Ohrläppchenkorrektur ist ein kleiner Eingriff, der ebenfalls unter lokaler Betäubung erfolgt. Manche Menschen haben von Geburt aus große Ohrläppchen, bei anderen sind sie die Folge von schwerem Ohrschmuck, der das Gewebe stark strapaziert und ausleiert. Das jahrelange Tragen von sogenannten „Tunnel” sorgt für stark geweitete Ohrlöcher und es kann auch zu eingerissenen Ohrlöchern kommen. Bevor ich mit der Behandlung beginne, zeichne ich den zu entfernenden Bereich ein und setze dann einen Schnitt in Form eines Dreiecks. In einem nächsten Schritt entferne ich die überschüssige Haut und vernähe als letzten Schritt die Enden. Das Ergebnis ist ein schön geformtes und verkleinertes Ohrläppchen.

Eine Ohrenverkleinerung ist ein recht komplexer Eingriff. Im Gegensatz zur Ohranlegeplastik muss bei einer Ohrenverkleinerung das ganze Ohr neu geformt werden. Beim Großteil meiner Patienten und Patientinnen, die sich eine Ohrenverkleinerung wünschen, ist der obere Anteil der Ohrmuschel vergrößert. Dies ist meistens ein Problem von älteren Patienten oder Patientinnen, da das Ohr im Alter weiter wächst und die Proportionen somit nicht mehr stimmig sind. Welche der verschiedenen Techniken ich bei einer Ohrenkorrektur anwende, eruieren wir gemeinsam bei unserem Beratungsgespräch.

 

Muss ich bei einer Ohrenkorrektur mit Risiken oder Komplikationen rechnen?

Bei einer Ohrenkorrektur handelt es sich zwar um einen Routineeingriff, dennoch sind Komplikationen oder Nebenwirkungen nie vollständig auszuschließen. Es kann zu Nachblutungen, Infektionen oder einer Wundheilungsstörung kommen. Schwellungen, Rötungen, Spannungsgefühle oder ein leichtes Taubheitsgefühl sind normal und verschwinden nach kurzer Zeit. Möglich ist zudem eine länger anhaltende Schmerzempfindlichkeit, die bis zu einem Jahr andauern kann. Wichtig sind regelmäßige Kontrolltermine, denn nur so kann ich rechtzeitig Maßnahmen einleiten, falls die Wundheilung nicht nach Plan verlaufen sollte.

 

Was gilt es nach der Ohrenkorrektur zu beachten?

Nach dem Eingriff lege ich Ihnen einen turbanartigen Verband um den Kopf, um die Wunde zu schützen und den Ohren Halt zu geben. Das Tragen dieser Verbandsanlage ist in der Regel das Unangenehmste am ganzen Prozess der Ohrenkorrektur. Nach ein bis zwei Tagen erwarte ich Sie in meiner Praxis für einen Verbandswechsel und zur Kontrolle des Heilungsprozesses. In dieser kurzen Zeit kann das Wichtigste bereits abheilen. Nach zehn Tagen treffen wir uns erneut zur Verbandsabnahme und Entfernung der Nähte. 

Sowohl eine Operation als auch ein minimal-invasiver Eingriff bedeuten immer eine Herausforderung für den Körper. Ich empfehle Ihnen deshalb, keine wichtigen Termine auf den Operationstag zu legen. Am besten nehmen Sie sich einen Tag frei, um sich zu erholen. Die Länge der Ausfallzeit variiert je nach Umfang der OP. Um die Wundheilung bestmöglich voranzutreiben, ist es wichtig, dass Sie meine Anweisungen zur Nachsorge genau befolgen und die behandelte Stelle pflegen.

Leichte sportliche Betätigungen sollten Sie für ein bis zwei Wochen pausieren, auf Kraftsport sollten Sie für sechs bis acht Wochen verzichten. Je nach Behandlungsmethode ist es Ihnen erlaubt, die Haare nach ein bis zwei Wochen wieder zu waschen, allerdings nur mit großer Vorsicht. Sauna, Solarium und Dampfbad sind in der ersten Zeit nach der Operation nicht zu empfehlen.

 

Wann ist das Endergebnis einer Ohrenkorrektur sichtbar?

Nach zehn Tagen erfolgt die Verbandsabnahme. Nach dieser Zeitspanne lässt sich bereits das veränderte Ohr wahrnehmen. Sie müssen jedoch noch einige Zeit warten, bis Rötungen und Schwellungen vollständig abgeheilt sind. Das Endergebnis sehen Sie in der Regel nach drei bis sechs Monaten. Wie lange die Wundheilung andauert, hängt unter anderem vom Ausmaß des Eingriffs ab, aber auch von Ihnen selbst. 

 

Mit welchen Kosten ist bei einer Ohrenkorrektur zu rechnen?

Bei Kindern bis zum 14. Lebensjahr übernimmt die Krankenkasse oftmals die Kosten für eine Ohrenkorrektur. Da es sich bei einer Ohrenkorrektur streng genommen um einen rein ästhetischen Eingriff handelt, erfolgt in einem höheren Alter keine Kostenübernahme seitens der Krankenkassen. Eine Ausnahme stellen etwaige Fehlbildungen dar.

Die Kosten für eine Ohrenkorrektur variieren je nach Operationstechnik und Ausgangssituation. Der Preis für eine Ohrläppchenkorrektur beginnt ab 900€, für eine Ohranlegeplastik müssen Sie mit mindestens 2.400€ rechnen. In unserem ersten Beratungsgespräch kläre ich Sie nicht nur über die Möglichkeiten der Ohrenkorrektur und die einzelnen Schritte der Behandlung auf, sondern wir ermitteln gemeinsam den Preis für Ihren Eingriff und die Zusammensetzung der Kosten.


 

 

Eine Ohrenkorrektur ist völlig ohne Operation möglich – Dr. Stefan Gärner, Facharzt für plastische Chirurgie in Wien, berät Sie gerne zu Korrekturmöglichkeiten.

Ästhetische Probleme mit dem Ohr

Bei abstehenden Ohren ist oft die so genannte Anthelix der Ohrmuschel zu schwach ausgebildet oder fehlt ganz, weshalb bei einer Ohrenkorrektur der Knorpel des Ohres neu geformt und fixiert werden muss. Auch die Muschel kann zu stark ausgebildet sein und das Ohr optisch nach vorne drücken. Manchmal kommt es zu einer kombinierten Fehlbildung an anderen Stellen, etwa des Ohrläppchens oder dem äußeren Randes des Ohrs.

Wissenswertes zur Ohrenkorrektur

Einerseits können Ohren operativ korrigiert werden – ich schließe Löcher oder Tunnel, passe zu große Ohren und Ohrläppchen an oder beseitige Fehlstellungen. Andererseits kann das Ohr im Zuge von Face- und Halslift oder Lidstraffungen korrigiert werden.

Welche Methode für Sie passend ist, finden wir bei einem persönlichen Beratungsgespräch heraus.

Termin vereinbaren

Ohrenkorrekturen, mit und ohne OP werden in folgenden Ordinationen durchgeführt

ORDINATION WIEN

Anton-Frank-Gasse 7, 1180 Wien

BADEN MEDICENT

Grundauerweg 15, 2500 Baden - (barrierefrei)